Herren 1 erneut vor schwerer Aufgabe

12. Mai 2022

Nur zwei Wochen nach dem Hinspiel ist der BHC Königsbrunn einmal mehr gegen den TSV Schwabmünchen gefordert. Dieser rangiert aktuell mit einem Minuspunkt mehr hinter den beiden Mannschaften aus Günzburg und Haunstetten und wartet auf seine Chance vorbeizuziehen.

Die Königsbrunner Mannschaft soll auf diesem Weg natürlich nicht zum Hindernis werden, hatte man das Hinspiel in eigener Halle doch souverän gewonnen. Beim Blick auf die Tabellensituation dürfte ebenfalls klar sein, dass der BHC aktuell als Schlusslicht (gleichauf mit Lauingen) nicht unbedingt das gewichtigste Wort in diesem Aufstiegsrennen zu sprechen hat.

Mit den erfahrenen Recken rund um Bundesliga-Veteran Matthias Gerlich kommt hier eine abgezockte Truppe in die Brunnenstadt. Und auch der Frust der letzten Jahre, den ewigen zweiten Platz zu belegen, schien wie ein Fluch auf den Gelb-Blauen zu lasten, welchen sie nun abschütteln wollen – koste es was es wolle. Bedenkt man das Alter einiger Akteure dürfte auch klar sein, dass sie den Aufstieg eher heute als morgen klar machen wollen.

Trotz dieser schlechten Vorzeichen geht der BHC in kein Spiel um sich kampflos geschlagen zu geben. Zu oft hat man den vermeintlichen Golliaths dieser Liga ein paar Punkte stibitzen können und den Kampfgeist über Talent und Kaderbreite gestellt. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass das Spiel in Günzburg letzte Woche auch aufgrund der misslichen Lage im Verletztenlager so deutlich ausfiel.

Fürs Wochenende hofft man auf ein paar Rückkehrer und wird sich egal wie die Lage ist mit 110% in den Kampf werfen, um das Spiel zu gewinnen.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der heimischen Willi-Oppenländer-Halle.

Die Mannschaft freut sich auf das erste echte Heimspiel in der Aufstiegsrunde und hofft wie immer auf zahlreiche Fans, die dem Ruf folgen.