Herren 1 punkten erstmals furios in der Aufstiegsrunde

15. Mai 2022
Wie bereits im Hinspiel, verlief die Partie in den ersten Minuten relativ torlos ab. Im Gegensatz zum Spiel zwei Wochen vorher, war allerdings der BHC am Drücker. Robin Schneeberger vernagelte das Tor und so stand es nach 10 Minuten 4:1 für die Heimmannschaft. Nach diesem glanzvollen Start legte die Mannschaft von Coach Michael Hiermeier ordentlich nach und so konnte in der 15. Minute ein großartiges Zwischenergebnis von 8:2 bestaunt werden. Bis zur Halbzeit konnten die Brunnenstädter ihre Leistung weiter steigern und durch zahlreiche Treffer von Nico Bartsch (14 im Spiel) und Florian Beier (7 im Spiel) konnte man sich bis zur Halbzeit souverän auf 17:8 absetzen.
Mit dem Gedanken an die desolate Leistung im Hinspiel schöpften die Recken um Kapitän Mathias Grobe erneut Mut und ließen in der zweiten Hälfte nichts anbrennen. Unter den Augen des zweiten Bürgermeisters Max Wellner kassierte die Heimmannschaft in einer allgemein fairen Partie viele Zeitstrafen und konnte den Vorsprung dennoch weiterhin behaupten. Trotz der kraftvollen Vorstöße der Schwabmünchner konnte der BHC diese immer wieder durch eine starke Defensiv-Leistung parieren und mit schnellen Treffern eine Antwort liefern. So stand es zur 46. Minute 25:18. Von der Halle getragen lieferte die Mannschaft weiter eine großartige Leistung ab und konnte sich am Ende über ein berauschendes Ergebnis von 34:26 freuen.
Dank einem überragenden Torhüter Robin Schneeberger und einer gut funktionierenden Deckung war der Derbysieg an diesem Tag nie in Gefahr.
Trotz der wie immer zahlreich angereisten Schwabmünchner Anhänger konnte die Königsbrunner Seite merklich mehr Akzente setzen und trug so entscheidend zum Sieg bei.
Die ersten beiden Punkte in den Aufstiegsplayoffs wurden ausgiebig gefeiert und machen Hunger auf mehr.
Ein großer Dank gilt wie immer dem frenetisch anfeuerndem Publikum.