Damen 1 und 2: Zwei Siege an einem Tag, wer hätte das gedacht?

26. September 2022

In dieser Saison konnte man im Damenbereich wieder zwei Mannschaften melden. Beide Teams werden von der Trainerspielerin Serife Akca trainiert und betreut. Das Kraft- und Konditionstraining wird von unserer Kathy übernommen. Über den Sommer wurde nach Spielerinnen Ausschau gehalten und so konnten wir zwei starke neue Spieler dazu gewinnen. Mit Burcu Gezer und Sarah Eifler verstärkt sich der BHC enorm und kann dieses Jahr zwei starke Mannschaften in die Saison schicken. Auch unsere Ina Marchl hat den Weg zu uns zurück gefunden und wird uns in der Saison sehr helfen.

Damen 2:

Und dann war es soweit, am Samstag, den 24.9.2022, starteten die Damen 2 als Erster in die Saison:
Anpfiff war um 15:30 in Königsbrunn gegen die schnellen und starken Spielerinnen aus Schwabmünchen 3. Es war klar, dass man heute alles rein schmeißen will. In der Kabine wurde besprochen mutig zu sein, sich seine Chancen zu nehmen und beim Abschluss zu konzentrieren.

Dann ging’s los:
Melanie Zell schoss das 1:0 in der ersten Minute, kein Team schaffte es sich abzusetzen. So ging man mit 13:14 für Schwabmünchen in die Halbzeit. Dank voller Bank konnte Königsbrunn die Kraft auf mehreren Schultern verteilen. So gewann man das Spiel mit 23:22. Ein Start in die Saison ganz nach unserem Geschmack!

Da das Herrenspiel abgesagt wurde hatten die Damen etwas Zeit zum ausruhen und sich geistig auf das Spiel gegen Meitingen vorzubereiten.

Damen 1:

Dieses startete um 19:30 mit voller Halle. Schon nach fünf Minuten wurde deutlich, dass dieses Spiel hart werden würde. Meitingen hatte schnelle Spielerinnen und war hoch motiviert. Beide Mannschaften wollten schnell spielen, aber keine schaffte es sich abzusetzen. Nach 30. Minuten stand es 16:16.
In der Kabine angekommen, war klar, dass es ein Kraftakt werden wird und alle alles geben müssen. Wieder hieß es mutig zu sein und sich zu trauen!

Tja, das wurde befolgt. Statt wie in der Vorsaison nach der Halbzeit einzubrechen, platzte der Knoten. Es wurde gerannt, geworfen und getroffen. Jede zog mit und traute sich. Nach einem Lauf von 9:1 für Königsbrunn nahm der Gegner die Auszeit. Doch das war kein Grund für das Heimteam auf die Bremse zu drücken. Dieses Spiel wurde mit 33:26 gewonnen und jede war sichtlich stolz auf sich und die gesamte Mannschaft.

Wir bedanken uns bei allen die uns angefeuert und uns unterstützt haben.

So kann es gerne weiter gehen. Stay tuned!

Damen 2