Herren 1 nach gutem Kampf verdient verloren

6. November 2022
Nach dem desolaten letzten Heimspiel, vor 2 Wochen gegen die SG Augsburg-Gersthofen, wollten die Männer des BHC Königsbrunn dieses Wochenende gegen den Favoriten aus Gundelfingen ein anderes Gesicht zeigen. Dies klappte in den ersten knapp 7 Minuten des Spiels noch gar nicht. Der TV Gundelfingen agierte mit einer aggressiven aber fairen 3:2:1 Abwehr, gegen die man zu Beginn keine Mittel fand. Im Anschluss fingen sich die Brunnenstädter und glichen in der 10. Minute wieder auf 4:4 aus. Leider wurden in den folgenden Minuten zwei Überzahlsituationen nicht konsequent genug verteidigt, wodurch jede der beiden verloren wurde und man somit bis zur Halbzeit immer einem 3-Tore Rückstand hinterher rennen musste. Schließlich pfiffen die beiden Schiedsrichter aus Aichach beim Stand von 13:16 für den TVG zum Halbzeit ab.
Der Start in die zweite Halbzeit wurde leider wieder etwas verschlafen. Man fing sich, wie im kompletten Spielverlauf, zu viele einfache Gegentore über die Kreisanspiele. Hier sah man, dass im Moment leider die Abwehr um Kapitän Matthias Grobe zu viele kleine Lücken aufweist und man somit auch keine einfache Ballgewinnen bekommen kann. Nach dem 16:24 aus sich der Königsbrunner sah sich Coach Hiermeier gezwungen eine Timeout zu legen um die Männer nochmal wachzurütteln und etwas taktisch zu verändern. Dieser taktische Kniff funktionierte sehr gut. Immer wieder wurde im Angriff gut auf die beiden Außenspieler Flo Baier und Jonny Beran abgeräumt, welche dann immer eiskalt verwandelten. Somit Stand es dann knapp 8 Minuten später nur noch 24:27 für die Gundelfinger. Im folgenden Angriff wurde wieder eine eindeutige Chance herausgespielt, welche dann unglücklicherweise aufgrund einer falschen Sperre abgepfiffen wurde. So war die Chance auf einen zwei-Tore-Rückstand heranzukommen vorbei und der sehr gut agierende Spielmacher der Gundelfinger konnte wieder in den letzten 5 Minuten das Spiel für seine Mannschaft clever gestalten und ruhig zu Ende spielen. Nach 60 Minuten stand dann eine 29:35 Niederlage für die erste Herrenmannschaft auf der Anzeigetafel. Alles in allem bleibt zu sagen, dass die Herren des BHC Königsbrunn sich gegen ein stark spielenden Landesligaabsteiger aus Gundelfingen nie aufgaben und im Angriff dann abermals gute Lösungen fanden. Jedoch muss sich die Abwehr im Zusammenspiel mit den Torhütern in den nächsten Wochen wieder besseren, damit man auch die einfachen Tore über Konter oder die erste bzw. zweite Welle wieder bekommt.
Es spielten:
Schwarz, Schneeberger; Beran (8/2), Balg (2), Böhm (3), Neuberger Da., Grobe A. (2), Dornmair (2), Grobe M. (2), Neuberger Do., Steinbrecher (3), Beier (7), Herzog, Spörhase