Herren 1 mit toller Teamleistung zum Auswärtssieg in Göggingen

13. November 2022
Nach zuletzt eher enttäuschenden Ergebnissen wollten die Handballer des BHC Königsbrunn am vergangenen Samstag zurück in die Erfolgsspur. Auswärts beim TSV Göggingen konnte die Mannschaft von Coach Hiermeier trotz einiger Ausfälle, dank kurzfristiger Ersatzkräfte, mit einem vollen Kader antreten. Die Stimmung in der Kabine war gut und auch beim Aufwärmen konnte man eine positive Aufregung bereits spüren.
Mit einem spitzen Start legte der BHC in der 9. Minute auf 2:7 vor. Getragen von einer stabilen Defensive, in Kombination mit einer guten Torhüterleistung, konnte man auch im Angriff befreit aufspielen. Die „jungen Wilden“ wurden hier von Luis Dornmair bestens in Szene gesetzt und es wurden von allen Positionen immer wieder sehenswerte Treffer erzielt. Schöne Kombinationen mit den Kreis- und Außenspielern schlugen mehrfach Kapital aus der offensiven Deckung der Gastgeber. Nachdem man sich zwischenzeitlich mehrfach auf 5-Tore absetzen konnte, wurde beim Spielstand von 14:18 für den BHC die Halbzeit erreicht.
Klare Vorgabe für die Brunnenstädter im zweiten Durchlauf: Nerven behalten! Man wollte dieses Mal ein anderes Gesicht zeigen und nicht die üblichen ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte verschlafen. Mit einer weiterhin guten Defensivleistung in einer hart, aber fair geführten Partie, kassierten die Gäste erst nach 7 Minuten den ersten Gegentreffer und konnten den Vorsprung auf 15:23 ausbauen. Beflügelt von diesem Start und auch ein wenig durch das Wurfpech des TSV, konnte man den Vorsprung bestens verteidigen. Daniel Neuberger netzte noch einmal mit der Schlusssirene ein und besiegelte somit den Endstand von 25:34.
Ein großer Dank gilt den zahlreich mitgereisten Fans, welche eine nahezu Heimatmosphäre in der altehrwürdigen Anton-Bezler-Halle erzeugten. Nächste Woche geht es dann mit Rückenwind daheim gegen die Bayernligareserve aus Friedberg.